A Loving Space

“There is something wonderfully bold and liberating about saying yes to our entire imperfect and messy life.”

                                                                                                                                                               ― Tara Brach

Schön, dass du zu mir gefunden hast!

Ich bin Anna Johanna und habe a loving space mit dem Ziel gegründet, meine Stärken und Talente zu nutzen, um Menschen in ihrem Weg der persönlichen Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen.

Ich habe Psychologie und kognitive Neurowissenschaften in Göttingen und München studiert, habe in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie und in einer psychiatrischen Praxis gearbeitet und mache momentan noch meine Weiterbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.

Entsprechend verfüge ich über einen großen Wissens- und Erfahrungsschatz, den ich nun, abseits von Diagnosen und Therapien, gerne mehr Menschen zur Verfügung stellen möchte. Dies möchte ich über verschiedene Projekte tun:

Online und offline Coaching Kurse, geführte Meditationen auf InsightTimer, wöchentliche Achtsamkeitsübungen per Rundmail, …

Ich habe noch viele Ideen, die ich in der nächsten Zeit umsetzen werde.

Meine Arbeit wird von vielen weisen, empathischen und klugen Menschen beeinflusst.

Ich kann mich glücklich nennen, von ihnen gelernt zu haben und manche dieser Mentoren Freunde nennen zu können. So haben mich mein ehemaliger Praxischef Felix Brummer, wie auch meine Yogalehrerin Julia Freiberg nachhaltig geprägt.

Diese zwei augenscheinlich sehr unterschiedlichen Menschen, die sich im Herzen sehr ähneln, haben mir beigebracht, dass Stille nichts zum Fürchten ist. Dass Kraft nichts mit Aggression zu tun hat. Und, dass Durchatmen und die Haltung Überprüfen, viel Anstrengung ersparen kann.

Tara Brach hat mich in ihrem Buch „Radical Acceptance“ in einer offenen und liebevollen Weise an die Meditation herangeführt. Ihre Podcasts sind wunderbare Seelenstreichler, aus denen ich jedes Mal etwas Neues mitnehme.

Bessel van der Kolk hat mich mit seinem Buch „The body keeps the score“ in meinem Verständnis des Körpers als untrennbar von Seele und Psyche bestätigt und mir noch einen Grund mehr für meine Yoga- und Meditationsleideschaft gegeben.

Lacy Phillips hat mich mit ihrer Arbeit von meiner ureigenen, inneren Kraft überzeugt. Dank ihr ist mein Vertrauen in mich, in Mutter Erde und in das Universum so stark wie noch nie.

All diese Menschen, meine persönlichen Erlebnisse und meine Erfahrungen in meiner Arbeit haben mich wunderbar auf den Schritt ins Online Coaching vorbereitet.

Mein Herz, meine Intuition und meine Empathie leiten mich.

 

Ich freue ich mich darauf, dich kennenzulernen und dich bei deiner ganz persönlichen Entwicklung zu begleiten.

Meine Angebote an dich:

 

Diese Seite und meine Kurse sind LGBTQIA*-freundlich. Ich zähle mich selber zur Community und möchte hier auch einen sicheren Raum für queere Menschen schaffen.